Navigation


Neues:

7.5.2018:

Der zweite Band über Raumsonden ist erschienen.
Genaue Beschreibung hier

Computergeschichten

Mit 15 kaufte ich mir meinen ersten Computer, das war 1982 und es war ein Ti 99/4a. Schon damals interessierte ich mich nicht nur für die Technik sondern auch für die Geschichte und die Väter des PC. Ich habe auf der Webseite eine Rubrik über die Väter des PC und als ich mehr und mehr Bücher zu diesem Themenbereich, darunter zahlreiche Autobiografien las, kam in mir der Wunsch auf ein Buch zu diesem Thema zu schreiben.

Computergeschichte(n) ist das was der Titel andeutet: Es ist nicht eine komplette Geschichte des Computers, nicht einmal des PC. Es ist eine Sammlung von 10 Episoden aus der zeit, größtenteils zwischen 1974 und 1994. 1974 markiert mit dem Erscheinen des Altair 8800 den Startzeitpunkt. Um 1994 erreichte Windows eine dominierende Marktstellung und die letzten anderen Plattformen wie der Amiga und Atari ST wurden eingestellt. Apple geriet in finanzielle Schwierigkeiten und konnte nur durch Steve Jobs gerettet werden.

Es gibt nun schon einige Bücher zu diesem Bereich, vor allem im englischsprachigen Raum, warum nun auch noch ein weiteres? Weil es um Technikgeschichte geht. Bei den anderen Büchern stehen die Personen und Ereignisse im Vordergrund. Die entwickelten Computer oder Softwareprodukte und Probleme die es mit ihnen gab werden nur gestreift und nicht erklärt, was an ihnen den so besonders ist. Ich habe daher den Spagat versucht die Technik zu erklären und trotzdem eine spannende Geschichte zu erzählen.

Das Buch ist inzwischen in einer zweiten Auflage erschienen. Die zweite Auflage wurde durchgesehen und die einzelnen Kapitel teilweise leicht ergänzt. Die größere Änderung ist aber ein neues Kapitel über Teymour Cray und seine Supercomputer, das technischer als die anderen Kapitel ist. Zum einen weil man über die Privatperson oder Firmeninterna von Cray kaum was weiß, zum anderen weil seine Erfindungen heute in jedem PC stecken und so auch Grundlagenwissen vermittelt wird.

Motivation für die Neuauflage waren günstigere Druckbedingungen bei BOD. Leider läuft der Vertrag aber noch bis 2017, sodass bis Mitte 2017 beide Auflagen parallel erhältlich sind. Ich empfehle die zweite Auflage, denn sie ist trotz 52 weiterer Seiten um 5 Euro billiger.

Natürlich gibt es auch von diesem Buch ein Probekapitel im PDF Format zum Herunterladen und es ist im Shop erhältlich.